EUROVENT RLT TUV Erp MagiCAD MagiCloud

Zurück zur Produktreihe

MCS-PElektronisches Steuersystem

Dieses System dient zur Steuerung und Kontrolle von bis zu 64 motorisierten Brandschutzklappen und ist kompatibel mit den Standardantrieben mit 230 V Spannungsversorgung. Das System besteht aus Kommunikationsmodulen und einem Zentralen Steuermodul, der mit den einzelnen Kommunikationsmodulen durch die Technologie Powerline kommuniziert. Das bedeutet, dass die Kommunikation über die Spannungsversorgung 230 V AC führt und keine weiteren Leitungen zur Steuerung benötigt werden. Das ganze System funktioniert auf dem Prinzip „Master & Slave“, wobei die einzelnen Kommunikationsmodule „Slave“ eine MAC Adresse haben und das „Master-Modul“ automatisch die Slave-Module findet und keine weiteren Einstellungen durchgeführt werden müssen.
Die Kommunikationstechnologie Powerline ermöglicht eine freie und beliebige Topologie der Systemverbindung wie z.B. in der Stern-, Linien-, Bus- oder Baumformverkabelung. Für alle Topologien gelten dieselben Grenzen und zwar, dass die maximale Entfernung zwischen dem Master- und dem Slave-Modul 1200 m betragen darf. Auf der Abbildung ist eine erweiterte Busformverkabelung exemplarisch dargestellt.  
 

Charakteristik

  • 64-fach BKN230-24-PL * Master
  • Unterstützung für alle Standard-Antriebe bei 24 V AC / DC
  • 230VAC Powerline Kommunikation zu den Klappen
  • Das zentrale Steuermodul hat einen Filter inkludiert
  • Topologie: Frei (max. 64 Teilnehmer , max. Distanz zu Master 1‘200m)
  • Automatische Erkennung von BKN230-24-PL Kommunikationsmodulen dank einer eindeutigen MAC-Adresse
  • Anzeige der Brandklappenpositionen (Belimo Topline Antrieb inkl. Winkel)
  • Funktionskontrolle der Klappe per Tastendruck am Gerät
  • Konventionelle Ansteuerung über optisch isolierte Eingänge
  • Relaisausgänge für die Lüftungsfreigabe
  • Modbus RTU oder Modbus TCP / IP, BACnet MS / TP oder BACnet IP
  • Optionale Überwachung am externen Rechner oder am Schaltschrank-Touchscreen (TCP/IP Kommunikation)
  • USB Schnittstelle zur optionalen Konfiguration und Diagnose am Rechner vor Ort
  • Ereignisaufzeichnung / -Rapport (PDF,CSV)
  • Jedes Kommunikationsmodul kann einen Rauchmelder anschließen
  • Laufzeit- und Leistungsüberwachung des Antriebes